The Brightest Stars – attracted |Anna Todd

image1

Anna Todd gehört zu meinen Lieblingsautoren und die After Reihe habe ich in Nullkommanichts verschlungen. Also lag es nah, dass ich ihr neuestes Werk The Brightest Stars – attracted direkt kaufe, sobald es erschienen ist. Dieses Buch ist allerdings ganz und gar anders als das, was ich bisher von Anna Todd gewöhnt bin.

Titel: The Brightest Stars – attracted – Autor: Anna Todd – Verlag: Heyne – ISBN: 978-3- 453-58066-4 – Seitenzahl:  352 – Erscheinungsdatum: 10.09.2018 – Format: Paperback

Die Story handelt von Karina, 20 Jahre alt und Mitarbeiterin in einem Massagestudio. Ihr Leben ist recht langweilig und eintönig, es gibt nichts Besonderes zu berichten. Karina ist sehr stolz auf ihr eigenes Haus, das sie besitzt und komplett selbst renoviert.

image4

 

Karina und Kael lernen sich kennen

Damit erschafft sie sich selbst ein Stück Unabhängigkeit und kann ihrem Vater, der bei der Army arbeitet, beweisen, dass sie allein etwas geschafft hat. Nichtsahnend begegnet Karina eines Tages Kael im Massagestudio. Kael ist seltsam schweigsam, hat aber eine Anziehungskraft, die Karina weder einordnen noch erklären kann. Ihre Freundin bittet sie darum, Kael bei sich aufzunehmen ( Kael ist der Freund des Mannes Karinas Freundin) und Karina willigt sofort ein. So beginnt die Kennenlernphase der beiden – wenn man das überhaupt so nennen kann.

Kapitelweise passiert rein gar nichts in The Brightest Stars

Leider wundere ich mich über viiiiiiiele viiiiiiiele Seiten, warum irgendwie so rein gar nichts Spannendes passiert. Und abgesehen von ein paar monotonen, nichtssagenden Dialogen (die fast eher Monologe sind, weil Kael so gut wie gar nichts mit Karina redet) und ein paar normale Massagestunden in Karinas Massagesalon passiert da nichts. Als Karina Kael, der ebenfalls Soldat wie ihr Vater ist und in Afghanistan gedient hat, mit zu einem Essen bei ihrem Vater nimmt, denkt man: Ok, jetzt geht’s los! Aber Fehlanzeige. Auch hier gibt’s nichts zu berichten.

Anna Todd enttäuscht mich am Ende doch nicht

Da ich weiß, wie toll Anna Todd schreiben kann und ich fest daran geglaubt hab, dass das Buch nun doch noch Spannung bringt habe ich selbstverständlich weitergelesen. Und was soll ich sagen?! Nach ungefähr 200 – 250 Seiten war die Story auf ihrem Höhepunkt und Karina belauscht zufällig ein Gespräch zwischen Kael und ihrem Vater. Ab da fiebert man richtig mit und ich war völlig in der Geschichte drin. Leider – oder zum Glück, wie man das nennen möchte – kommt dann ein grandioser Cliffhanger und das Buch ist zuende.

image2

Ich möchte für diejenigen, die das Buch noch nicht gelesen haben oder gerade dabei sind es zu lesen, nicht verraten, was der Cliffhanger ist oder worum es in besagtem Gespräch ging, denn das ist wirklich das Beste im ganzen Buch. Zumindest meiner Meinung nach.

The Brightest Stars – attracted ist leider etwas lieblos und nichtssagend

Meine ehrliche Meinung zu diesem Buch ist gespalten. Auf der einen Seite fand ich ungefähr die letzten einhundert Seiten grandios und in alter Anna Todd – Manier. Aber der Anfang und er Mittelteil waren nicht gut beschrieben und viel zu langatmig. Irgendewann, als ich mehr als die Hälfte des Buches gelesen hatte, fragte ich mich „Wie können die sich so lieben, wenn die sich doch grad mal eine Woche kennen und so gut wie kein vernünftiges Gespräch miteinander geführt haben?“. Außerdem kam es desöfteren vor, dass ich mich selbst insgeheim gefragt habe, ob ich vielleicht etwas überlesen habe und die Erklärung für die Liebe doch ganz einfach auf der Hand liegt. – Nein, ich habe nichts überlesen.

Um abschliesend nun mein Resümee zu ziehen kann ich euch aber sagen, dass es sich nichtsdestotrotz lohnt, das Buch zu lesen. Ich hoffe, dass nur der Einstieg etwas holprig war und Band zwei und drei voll ins Schwarze treffen.

image3

Diese Reihe ist eine Trilogie, Band zwei The Brightest Stars – connected erscheint schon diese Woche und wird hpffentlich genauso spannend weitermachen, wie Band eins aufgehört hat. Falls ihr euch das jetzt fragt: natürlich habe ich Band zwei bereits vorbestellt. Und trotz der nicht ganz so positiven Rezension freue ich mich darauf und gebe Band 1 4/5 Sternen. Davon ist ein Stern aber dafür, dass ich Anna Todd als Autorin sehr schätze und ich hoffe, dass die weiteren Bücher bombastisch sind.

xoxo, Susan

Werbung, unbeauftragt

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s