Die Krone der Dunkelheit – Laura Kneidl

image1

Laura Kneidl ist eine meiner Lieblingsautoren und eines meiner Highlights ist die Berühre mich.Nicht – Reihe. Als ich gehört habe, dass Laura eine Fantasy Trilogie veröffentlichen wird war für mich sofort klar, dass ich mir Band 1 kaufe, sobald es zu kaufen ist. Gesagt, getan. Hier ist Die Krone der Dunkelheit!

Titel: Die Krone der Dunkelheit – Autor: Laura Kneidl – Verlag: Piper – ISBN: 978-3-492- 70526-4 – Seitenzahl: 640 – Erscheinungsdatum: 2.10.2018 – Format: Paperback

Optisch haben sich Laura Kneidl und ihr Team diesmal selbst übertroffen. Das Buch ist außen sowie innen wunderschön illustriert und der Fantasycharakter kommt meiner Meinung nach gut rüber. Vor allem die Karte von Lavarus ist sehr detailreich gestaltet worden. Man erkennt hier sehr gut die geografische Lage von Thorbia und Melidrian.

image3

Klappentext

Magie ist in Thorbia verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Vor Jahren wurde ihr Bruder entführt, seitdem versucht sie verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen bedroht wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf die gefährliche Reise dorthin.

Zur  selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran, bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thorbia und Melidrian schützen. Nicht zuletzt, weil sie Rache nehmen möchte an jenen blutrünstigen Kreaturen von jenseits der Mauer, die einst ihr ganzes Dorf ausgelöscht haben. Doch ihr Ungehorsam bringt Ceylan immer wieder in Schwierigkeiten …

Inhaltlich kann mich Die Krone der Dunkelheit leider nicht überzeugen und ich muss sogar leider – LEIDER! – gestehen, dass ich es nach knapp 200 Seiten abgebrochen habe. Ich finde die Idee der Geschichte schön. Magie ist verpöhnt und deren unerlaubte Ausübung wird bestraft. Auch die Protagonistin Freya mag ich. Sie ist auf der Suche nach ihrem Bruder und bekommt dabei Hilfe vom unsterblichen Wächter Larkin. Gemeinsam fliehen sie aus dem Gefängnis, in dem Larkin festgehalten wird. Die Handlung um Ceylan finde ich auch noch ganz passend. Sie möchte als erste Frau Wächterin werden.

Allerdings fiel es mir von Anfang an sehr schwer dem roten Faden zu folgen. Zu viele komplizierte Namen, Städte und Länder wurden in kürzester Zeit vorgestellt und ich habe schnell den Überblick über das große Ganze verloren. Das Lesen fiel mir dann immer schwerer, sodass sich für mich keine wirkliche Spannung aufgebaut hat und das Nachvollziehen der Handlung mir immer schwerer gefallen ist.

image2Der Fairness wegen möchte ich an dieser Stelle keine Sterne-Bewertung für Die Krone der Dunkelheit abgeben. Ich kann kein Buch fair bewerten, das ich nicht bis zum Ende gelesen habe. Nichtsdestotrotz denke ich, dass dieses Buch für Leute, die völlig auf Fantasy stehen, sehr gut ist. Ich bevorzuge die anderen Romane von Laura Kneidl lieber und gebe Der Krone der Dunkelheit vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt eine zweite Chance. Schließlich habe ich den ersten Band von Shades of Grey auch erst abgebrochen, bevor ich die Trilogie verschlungen habe. Diese gehört noch heute zu meinen Favoriten. Also – sag niemals nie! Vielleicht sind die folgenden Bände ja so gut, dass ich doch noch anfange, die Trilogie zu lesen.

 

xoxo, Susan

|Werbung, selbst gekauft

 

Ein Kommentar zu „Die Krone der Dunkelheit – Laura Kneidl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s