Vampire, die bellen, beißen nicht – Christin Thomas

Nachdem ich bereits Nation Alpha innerhalb weniger Tage verschlungen hatte musste ich einfach den neuen Roman von Christin Thomas lesen. Vampire, die bellen, beißen nicht habe ich ebenfalls in Rekordzeit gelesen. Das Buch hat alles: Vampire, Spannung, Liebe und das gewisse Fünkchen Witz.

Titel: Vampire, die bellen, beißen nicht – Autor: Christin Thomas – Verlag: Zeilengold Verlag – EAN: 9783946955801 (eBook) – Seitenzahl: 289 (Print) – Erscheinungsdatum: 23.10.2018 – Format: eBook

Die Privatdetektivin Caitlyn liebt ihren Job. Sie ahnt nicht, worauf sie sich einlässt, als ihr Chef ihr im Namen der eifersüchtigen Ehefrau den Auftrag gibt, Mr Green zu beschatten und eine mögliche Affäre aufzudecken. Gesagt, getan. Caitlyn beginnt direkt mit ihrer Arbeit und läuft Mr Green quasi direkt in die Arme – dabei soll sie ihn doch unauffällig beschatten und nicht seine volle Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Immer wieder scheint sie ihn wie durch Zufall zu treffen und so kommt es dann irgendwann, dass die beiden ins Gespräch kommen. Das Ganze läuft für Caitlyn ganz und gar nicht nach Plan und anstatt einen untreuen Ehemann in flagranti zu erwischen wird sie in eine neue, vollkommen unbekannte Welt hineingezogen. Und zwar in die von Vampir Jonathan Green, der seine Frau ganz und gar nicht betrügt, sondern sich heimlich mit einer Prostituierten trifft, um ihr Blut abzunehmen. Nur so bleibt er bei Kräften.

Zwischen Caitlyn und Jonathan entwickeln sich erste zarte Bände und natürlich bleibt bekommen die beiden schon bald große Probleme. Ein mächtiger Vampir und sein Clan ist hinter Caitlyn her und will ihren Tod. Doch warum? Das versuchen Caitlyn und Jonathan herauszufinden.

Vampire, die bellen, beißen nicht ist kein 0815 Vampirroman. Christin Thomas hat es geschafft, das Genre noch einmal aus einer völlig neuen Perspektive zu erzählen. Die Geschichte ist wahnsinnig vielschichtig und für mich nicht vorhersehbar. Christin erzählt sehr detailliert und es macht mir von der ersten bis zur letzten Seite Spaß zu lesen.

Und weil ich euch ein wenig neugierig machen möchte habe ich hier ein paar meiner Lieblingszitate aus dem Buch:

„Alle Zeit ist vollkommen nutzlos, wenn man sie allein verbringen muss“

„Hast du etwa Angst?“, will er wissen und lacht. „Du bist doch längst selbst das Monster.“

„In der Hektik des Alltags vergisst man leicht, dass wahre Liebe nichts Schnelllebiges, sondern etwas Beständiges ist.“

Ich gebe dem Buch 5/5 Sternen, weil ich es klasse finde, dass diese Vampirgeschichte so ganz anders ist als, die, die ich bis jetzt kenne und ich die Story sehr vielschichtig finde.

Hier kommt ihr zur Rezension von Nation Alpha, einem meiner Jahresfavoriten.

xoxo | Susan

*Werbung. Rezensionsexemplar. Die Meinung hier ist wie immer meine eigene.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s