GEGEN Gewalt an Frauen! #schweigenbrechen

Ich bin mir sicher, dass jede von uns schon einmal Opfer von Gewalt geworden ist. Gewalt kommt an so unterschiedlichen und manchmal auch unscheinbaren Orten vor, dass wir es manchmal selbst gar nicht so realisieren. Ob auf der Arbeit, in der Schule, zu Hause, in der Disko, auf offener Straße oder im Internet: Gewalt kann uns überall begegnen.

bannerwirbrechenschweigen

Zum Glück sind wir da nicht allein. Jedes Jahr am 25. November gedenken wir allen Frauen, die Opfer von Gewalt sind oder waren. Der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen findet sowohl offline als auch online statt, denn digitale Gewalt – und ich bin mir sicher, dass wir das alle schon in irgendeiner Form miterlebt haben – wird immer mehr. Darunter zählen Shitstorms oder Cybermobbing. Schande genug, dass bespielsweise sich manche berufen fühlen in eigens nur für Hasskommentare und Mobbing erschaffenen Foren über kleine und große Influencer herzuziehen; und das vom Allerfeinsten… Da hört auch der Spaß irgendwann auf!

Für alle, die jemanden kennen, der hilfetelefonsich in dieser Angelegenheit Hilfe wünscht oder selbst Hilfe möchte, kann ich nur das Hilfetelefon empfehlen. Dort könnt ihr anrufen, alles streng vertraulich natürlich – und dort kann man sich beraten und helfen lassen. In über 17 Sprachen wird dieser Service angeboten. Sogar Gebärdensprache via Video-Chat und Online-Beratung ist hier möglich.

Die Beseitigung von Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist ein zentrales Anliegen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung.  Somit bekommt das Ganze einen noch wichtigeren Beigeschmack. Zwei von drei Frauen erleben sexuelle Belästigung. Das ist erschreckend, oder nicht? Allein die Vorstellung, wie weit der Begriff sexuelle Belastigung gefächert ist, ist doch total erschütternd! Dagegen können wir alle etwas tun. Und ich spreche hier jetzt nicht nur von Gewalt gegen Frauen, sondern im Allgemeinen.

Die Autorin Eva Fay hat sich diesem Thema anFightForUSPRessefotogenommen und einen Roman verfasst. In Fight For Us geht es um Evina Castellos und eben diese Gewalt an Frauen. Sie ist glücklich verheiratet, leitet ein erfolgreiches Unternehmen und engagiert sich in ihrer Stiftung gegen die Misshandlung von Frauen und Kindern. Die düsteren Tage ihrer Vergangenheit hat sie hinter sich gelassen. Glaubt sie. Als sie auf einer Charity-Veranstaltung von ihrem Mann sitzengelassen wird, lernt sie Tommaso De Santis kennen. Der Milliardär ist nicht nur sexy, sondern macht Evina auch Avancen. Weil er die Stiftung bei einem Projekt unterstützt, müssen die beiden zusammenarbeiten und kommen sich dabei näher. Aber Evina plagt das schlechte Gewissen. Doch dann holt die Vergangenheit sie brutal wieder ein und plötzlich ist Tommaso alles, was zwischen ihr und dem Abgrund steht …

Falls euch der Klappentext neugierig gemacht hat – und mich hat er das – dann gibts unter folgendem Link eine Leseprobe für euch: https://forever.ullstein.de/wp-content/uploads/sites/2/LP_9783958183605.pdf

fightforusfoto

Ich hoffe, dass euch das Thema genauso am Herzen liegt, wie mir. Solltet ihr ebenfalls Beiträge zum Thema Gewalt gegen Frauen haben oder meinen Teilen wollen, bitte nutzt den Hashtag #schweigenbrechen , damit wir alle möglichst viel Input bekommen können. Ich danke euch.

xoxo | Susan

*Werbung, Rezensionsexemplar. Dieser Beitrag ist unterstützt durch mainwunder, den Forever Verlag und Eva Fay. Sowohl die Meinung als auch die Gestaltung deses Beitrags ist meine eigene und ich habe den Beitrag selbst verfasst.

Ein Kommentar zu „GEGEN Gewalt an Frauen! #schweigenbrechen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s